roy.ly

Version 280, 84.190.88.92 am 11.11.2008 15:29

roy.ly = Roy Rempt * Horizonte überschreiten & ganzheitlich heilen

→ im Innen und Außen, jede/n von dort abholen wo er/sie ist, Gemeinschaften, Nachbarschaften, Netzwerke aufbauen -helfen,... ‹ Eine andere Welt ist möglich!!!

Supervision, Coaching, Trainings, Kontakte, Mediation, Prozess-Begleitung, Hilfen bei der Auswahl, Erklärungen von Methoden, Werkzeugen & Trainings für gutes Miteinander + Begleitung bei'm Herausfinden gut passender Organisationsformen + Formen zur Entscheidungsfindung, + Begleitung bei Zukunfts-, Visionssuche & deren Realisierungsplanung, + Konflikt- & Krisenmanagement, + therapeutisches Gespräch mit Erfolgsgarantie, ;) Meditationen, Visions-Traum-Reisen, spirituelle Gesänge,
Klang-Zauber mit Maultrommel + ... / Maultrommel-Lehrer,...
→ Lebenslehrer, Lebensberater → für eine fROYndlichere Welt ;)

Weiteres über mich auf "tsolife"

...in einer besseren Ordnung, als hier möglich ist, findest Du Weiteres über mich auf meiner Seite bei "tsolife" = Travelling School of Life = das alternativ selbstorganisierten Bildungsnetzwerk für gratis-voneinander-Lernen → http://wiki.tsolife.org/User:roy.ly

Das Bildungsnetzwerk "tsolife" ist besonders auch für nomadisches Leben & Lernen geeignet. :) Es entsentsteht gerade in mehreren Ländern. Das tsolife-wiki ist unser Bildungs-Vernetzungs-Werkzeug, dass allen NutzerInnen hilft, schnell und passend zueinander zu kommen und Wissen und Können zu teilen / anderen mitzuteilen und zu lernen, das Wissen, das Können, das Lernen und Lehren.

Unser Bildungs-Vernetzungs-Werkzeug (wiki) sollte bald vielsprachig übersetzt werden. Vielleicht ist das was für Dich?

Auch Du kannst dort Lern-Angebote finden oder eintragen, um Wissen zu vervielfältigen. → http://wiki.tsolife.org/Events

Auch Du kannst dort auch Orte eintragen, an denen Mensch etwas (mögl. gratis) lernen kann und dort (mögl. gratis) mit-leben mit-helfen kann (darf, erwünscht ist).

Auch Du kannst dort Dein Wissen einbringen, um das Suchen nach Lern-Angeboten und Lern-Orten auf der web-Präsentation zu vereinfachen.

Um eine Berechtigung zu erhalten, dort etwas einzutragen, müsstest Du Dich im wiki eintragen, damit ermöglichst Du Dir Deinen eigenen Entwicklungsweg zu planen und den Anderen mit Dir in Kontakt zu kommen, von Deinem Wissen oder Deinen Erfahrungen zu lesen Dich einzuladen... → http://wiki.tsolife.org/Tsolife/Main_Page

Bitte sprich Leute an, die an dem gratis-Netzwerk interessiert sein könnten, damit diese auch sich oder Orte eintragen können. Du tust damit der Erde, der Menschheit und allen Geschöpfen einen großen Gefallen.

Wir treffen uns unregelmäßig um weitere Schritte zu planen und von uns gegenseitig zu lernen. Die Beteiigung an den Treffen ist frei, entscheidet jede/r selbst. Dazu kannst Du im tsoife-wiki sehen, wann, wo und zu welchem Thema wir uns treffen.

Eine schöne Zeit!! ~ wünscht der Roy aus dem idyllischen Lychen.


Analyse & Kritik ↔ meine Motivation ↔ mein Angebot

Um die Um-Welt freundlicher zu gestalten, bedarf es nicht nur der Bewahrung natürlicher Ressourcen im persönlichen Alltag und des Wissens darum, wie das zu realisieren ist, sondern auch des Organisierens einer schleichenden Umgestaltung der Gesellschaft und eines effektiven vielfältigen Widerstandes gegenüber Zerstörung, Verbrauch und Gewalt sowie des Wissens darum, wie dies zu realisieren ist. Nicht Zwänge, Gesetze o.ä. bringen den Erfolg, sondern die möglichst zeitnahe Befriedigung der tatsächlichen Bedürfnisse und das Wissen darum, welche die tatsächlichen Bedürfnisse sind und wie sie ohne Belastung der Umwelt/Anderen befriedigbar sind. In schlechter Kommunikation, schlechtem Umgang mit Emotionen, mangelnden Fähigkeiten in der Organisation oder mangelnder Kreativität liegen eine Vielzahl der Ursachen für Missverständnisse, Ablehnung, Streit, Ausgrenzung, Zurückhaltung, das Auseinanderbrechen von Arbeitsteams, Engagement-Mangel, Neid, Gier, Konsum bzw. Verbrauch, Angst, Flucht aus der Realität, Gewalt, Zerstörung, Krieg, Terror,...

→ Umgangs- + Organisationsformen einer besonderen Art sind hier gefordert, (neue) Grundeinstellungen.

Tatsächlich an einer besseren Welt interessierte Visionäre, Praktiker und Netzwerker arbeiten schon lange und relativ erfolgreich an Technologien, Methoden & Trainings für die benötigten Kommunikationsformen, für Emotions- und Organisationsmanagement und tauschen sich über ihre Ergebnisse aus. Ich bin in bundesweiten Gruppen, die an solchen Technologien forschen und in der Jugendumwelt- & Friedensbewegung, auf Kongressen bzw. Austausch- & Planungstreffen, in interfamiliären Lebensgemeinschaften (=Kommunen) und Arbeitsteams erfolgreich damit arbeiten. Entsprechend Eures Bedarfs, kann ich Euch anbieten, die zu Eurer Situation passenden Technologien auszuwählen um sie Euch erleben zu lassen. Bei Akzeptanz könnten wir diese in einem Probe-Training testen. Ich würde Euch diese jeweils zuerst kurz vorstellen & ihre Wirkungsweise erläutern. Wenn Ihr Interesse habt, mehr darüber zu erfahren, oder eine Gruppe (Team, Initiative) kennt, die sich für ein Training interessieren könnte, meldet Euch bitte bei mir und reicht bitte mein Angebot weiter.


Sprüche (von Roy alias roy.ly)

Ich will der Hoffnung Schimmer sein, tragen ihren hellen Glanz, überall, wo ich erscheine, schenken, ihres reichen Schatz.

Mit mehr Phantasie die Um-Welt freundlicher gestalten, einen freundlicheren Umgang miteinander erlernen, leicht zu freundlichen, guten Entscheidungen finden.

Die Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden mit Bildern einer Zukunft, die wir uns wünschen. ~ in Anlehnung an einen Spruch von Wilhelm Ernst Barkhoff


Angebote (von Roy alias roy.ly)

Angebote / Berater

Situationsanalyse → Hife bei Prozess-Auswahl (Auswahl passender Methoden, Werkzeuge, Trainings), erklären der Prozesse und ihrer Wirkung → Begleiten der beteiligten Menschen im Prozess → Begleiten / Hife bei'm Herstellen von Transparenz / Erstellen von Aufgaben-Listen, Plänen,... → Begleiten / Hife bei der Partner-Suche für die zu bewältigenden Aufgaben: Supervision, Coaching, Mediation, Management, Networking, therapeutisches Gespräch mit Erfolgsgarantie, ;)
Coaching → (Coaching, Ideenwerkstätten = Methode, Werkzeug + Training, Zukunftswerkstätten = Methodensammlung + Professional-Werkzeug zum Verändern von Zukunft und Gegenwart + humanistisch-ökologische Grundeinstellung zur Gestaltbarkeit von Zukunft + pädagogisches Konzept, Brainstorming = Methode, Werkzeug + Training, open space = Methode, Werkzeug, Forum = Methode + Training, RadikalTherapie = Methode, Werkzeug + Training, Feedback-Runde = Methode, Werkzeug + Training, Positionieren, GruppenStellen, Systemstellten = Methode, Werkzeug + Training, Paraphrasieren, Spiegeln = Methode, Werkzeug + Training, Gordonkommunikation, Minisession = Methode, Werkzeug + Training, Blüte, FischBecken, fishbowl = Methode, Werkzeug + Training, Veto = Form der Ankündigung von Widerstand,

die vorgenannten Begriffe sind für mich mit Leben und vielfältigen Erfahrungen gefüllt, nur manche Synonym oft gering anders oder Teil einer anderen, einander auschließend,... Ich wähle gern mit/für Euch, die für Euch /Eure Situation, Ziele,.. passenden helfenden Prozesse (Metoden, Trainings,...) aus oder helfe bei'm Finden der passenden.


Gesuche (von Roy alias roy.ly)

Suchen + SucheMenschen

Ich suche Menschen für Gemeinschaft-auf-Dauer, ca. 8 - 30 Menschen, mögl. veget./vegan, rohköstl, bescheiden im Verbrauch, großzügig in der Liebe, im Miteinander und im Umeinanderkümmern, mögl. im Raum Feldberg-Lychener-Seenlandschaft. + Menschen, die Wege aus Kapitalismus und Krise suchen + neue Sichtweisen, Lebensinhalte/oder Ziele suchen und (umwelt)freundlichere Lebenweisen ausprobieren wollen, und Andere an der eigenen Suche, Deinen Ideen, Visionen, Kritiken und Plänen bzw. am Planen beteiligen bzw. andere sich beteiligen lassen. Diese lade ich ein, sich in der von mir eingerichteten, öffentlichen INTERNET-Zukunftswerkstatt zu beteiligen !! ;-) Klicke dazu auf INTERNET-Zukunftswerkstatt. KritikerInnen der Idee diskutieren auf CoForum-ZukunftswerkstättenDiskussion.
Diese Menschen lade ich ein, sich am Bildungsnetzwerk "tsolife" = Travelling School of Life = das alternativ selbstorganisierten Bildungsnetzwerk für gratis-voneinander-Lernen zu beteiligen → http://wiki.tsolife.org oder die Quecke-Gruppe im Waldwerk Regenbogen in Plessa oder das LebensProjekt Weggun zu unterstützen, deren Treffen zu besuchen,..
Die Menschen aus meiner Region Feldberg-Templin-Fürstenberg lade ich ein, sich am Tauschring in der Region Templin Uckermark zu beteiligen.


noch zu mir / Engagements (von Roy alias roy.ly)

Ich heiße ja Roy und das heisst ja König. Darum versuche ich fast immer allen Menschen so zu begegnen, wie wenn sie Könige wären. Manchmal muss ich dominieren, aber es nervt mich. Ich bin eher der stille, dankbare Teilhaber und Helfer, oft Helfer in der Not, wie bei der von mir erschaffenen öffentlichen INTERNET-Zukunftswerkstatt.
Vorallem bin ich für Menschen da, die sich um eine für alle bessere Welt kümmern.
Mir fehlt Gemeinschaft. Nachbarschaft erhalte ich immerhin schon über meinen Nachbarschafts-HilfeRing. Gemeinschaft-auf-Zeit habe ich immer wieder im CastorWiderstand, auf JUKSSen/BolleCamp, bei diversen Vernetzungs- und Planungstreffen, Workcamps etc.
Ich mag, wenn mir Menschen freude-strahlend begegnen und tue mein Bestes, dass ich das auch immer kann. Aber auch wenn ich Menschen begegne, die durch ihr Bewußtsein an Depressionen leiden, trotz Engagement, oder weil sie nicht wissen, wo/wie sie sich (ohne sich zu verbiegen) engagieren können, helfe ich, sobald ich gefragt werde, die passenden Partner oder einen ersten Hoffnungsschimmer und wieder neue Kraft zu finden,...
Auch meine INTERNET-Zukunftswerkstatt soll dem Finden von Wegen aus Kapitalismus und Krise(n), auch der privaten Problembearbeitung, der Vernetzung der Aktivitäten, der AktivistInnen und Interessierten helfen. Soll helfen *voneienander zu wissen, *sich zu begegnen, *sich gegenseitig zu helfen, *die eigenen Probleme/Ziele/Lösungsansätze/Erfahrungen gegenüber zu stellen, vergleichbar zu machen, weiter zu bearbeiten, mit Aktuellem zu verändern,... Viele Gemeinschaften und Gemeinschaftsuchende und auch Menschen, die die Gesellschaft verändern wollen, brauchen jetzt soetwas um *Pläne zu schmieden, *sich zu informieren und *sich zu organisieren. Da ich die Fähigkeiten und Möglichkeiten dazu hatte/habe und weil ich !keineN kannte, die / der an sowas arbeitete, habe eben ich diese Werkstatt hier eingerichtet. Nun, wo sie da ist, solltest Du sie nutzen und weiterentwickeln und auch viele Menschen davon wissen lassen. Vielleicht dient auch mir die INTERNET-Zukunftswerkstatt einmal, meine Probleme zu bearbeiten. Bspw: In meinem idyllischen Lychen, meiner Heimat meines bisherigen Lebens, eine Gemeinschaft kooperativer, ganzheitlich liebevoller, Menschen aufzubauen, um gemeinsam mit ihnen für eine bessere Welt zu leben, zu lieben. Bin gerade 'Bürger des Erneuerbaren Brandenburgs' geworden und empfehle dies auch allen anderen (umwelt)freundlichen Menschen. → http://www.bund.net/nc/bundnet/them ... uerbares_brandenburg

Gute Beispiele und Partner dabei sind mir schon jetzt:

ENDE der HomePage
...


Neue Seiten im Kontext

Montag, 11. Dezember 2006

Wir, einige Aktive aus dem Umsonstladen des Arbeitskreis Lokale Ökonomie in Hamburg-Altona, werden im Folgenden einen kritischen Blick auf unsere eigene Praxis werfen. Wenn es uns nicht gelingt, gemeinsam mit den anderen Projekten des Arbeitskreises einen Zusammenhang solidarischen Wirtschaftens jenseits des Marktes aufzubauen, werden wir zu einer karitativen Einrichtung verkommen.

Sonntag, 13. August 2006

Der Quantenphysiker David Bohm verwendet den Begriff Dialog im ursprünglichen Wortsinn: "dia" heißt "durch" und "logos" meint "das sinnvolle Wort" im Sinne "Bedeutung". Der Begriff meint also das Fließen von Sinn und das Erschließen von Bedeutung um und durch die Menschen. Der Dialog soll ermöglichen, den Voraussetzungen, Ideen, Annahmen, Überzeugungen und Gefühlen von Menschen auf den Grund zu gehen, die unterschwellig ihre Interaktionen beherrschen.

Dienstag, 28. Februar 2006

Internetplattform und Arbeitskreis zu selbstorganisiertem und selbstbestimmtem Leben

Samstag, 5. November 2005

Der Quantenphysiker David Bohm verwendet den Begriff Dialog im ursprünglichen Wortsinn: „dia“ heißt „durch“ und „logos“ meint „das sinnvolle Wort“ im Sinne „Bedeutung“. Der Begriff meint also das Fließen von Sinn und das Erschließen von Bedeutung um und durch die Menschen. Der Dialog soll ermöglichen, den Voraussetzungen, Ideen, Annahmen, Überzeugungen und Gefühlen von Menschen auf den Grund zu gehen, die unterschwellig ihre Interaktionen beherrschen.

Dienstag, 29. Juni 2004

The Travelling School of Life was founded in 2003 as an EU supported youth project. Some young people decided to create their own education, learn by travelling around Europe and meeting different people, worldviews and lifestyles, and start to share their experiences and ideas with other people.

Dienstag, 27. Januar 2004

Selbstorganisierte Gesundheitskasse.

Donnerstag, 16. Oktober 2003

KritikenAmBestehenden ist Teil der INTERNET-Zukunftswerkstatt, zu der ich Dich hiermit einlade, sie mit zu befüllen.

Was fällt Dir ein zu der Frage: Was finde ich schlecht, unpraktisch, belastend, veränderungswürdig, beängstigend, grausam am Ist-Zustand, an der Situation, unserem Gesellschaftssystem, den Menschen? > Deine Kritik-Beschreibungen schreibe Bitte zuerst auf die Seite Kritiken am Bestehenden, falls auf dieser Seite noch keine Seite aufgelistet sein sollte, die einen solchen Text bereits enthält. Sonst trage bitte auf der Seite, die schon Ansätze Deiner Kritik enthält, Deine dort fehlenden Kritik-Punkte dazu.

Links zu unerwünschten Zustandsbeschreibungen trage bitte hier unter dem Stich ein, am besten mit einer Kurzbeschreibung.

  • Auf den hier gelisteten Seiten dort trage dann bitte AlternativenFürAlles und Visionen und Ziele ein, damit Menschen die von den hier gelisteten Seiten (mit den ungewünschten Zustandsbeschreibungen) kommen, nicht dort hängen bleiben, sondern zu den Visionen demgegenüber und den Alternativen dafür klicken können und konstruktiv mit ihrem Ärger, ihren Kritiken, Ängsten,... umgehen können. Sonst entspräche es nicht der Idee der Zukunftswerkstatt. ;-)

Samstag, 11. Oktober 2003

Radikale Therapie (RT) ist eine Methode zur Bearbeitung tiefer innerer und zwischenmenschlicher Probleme und beruht auf dem Spiegeln. RT kommt aus der Anti-Psychiatrie-Bewegung.

Dienstag, 2. September 2003

Was ist Meinung ?

Sonntag, 14. Oktober 2001

Auch "Existenzgeld" und "Grundeinkommen" genannt.

Gemeint ist eine bedingungslose materielle Grundsicherung oberhalb der Armutsgrenze für jede einzelne Person. Zu DM-Zeiten Eins-Fünf plus Warmmiete.

Freitag, 13. Juli 2001

Als Alternativschulen werden oft Schulen bezeichnet, die sich in einigen typischen Merkmalen von Regelschulen unterscheiden. Darunter zählen sehr unterschiedliche pädagogische und philosophische Konzepte, wie zum Beispiel Montessori-Schulen, Waldorf-Schulen und demokratische Schulen.

Einen Überblick über verschiedene Versuche weltweit liefert das Buch Schule im Aufbruch von David Gribble.

Freitag, 12. Januar 2001

Honnedaga FUND

Methode zur transparenten und effizienten Kommunikation in größeren Gruppen. Selbstorganisierte Aufteiling der Gruppe in einen zuhörenden Außenkreis und einen sprechenden Innenkreis, wobei jedes Gruppenglied die Position leicht wechseln kann.