FairTrade

Version 20, 80.145.174.3 am 2.2.2004 01:21

Fair einkaufen - na Logo !! mit TransFair + FairTrade

Vieles, was in den Regalen unserer Supermärkte steht, wird fern ab von Deutschland hergestellt und - das unter Bedingungen, die den Kunden meist verschwiegen werden, denn die Wahrheit ist, unbequem:
Die Sonderangebote in den Supermärkten beruhen darauf, dass Menschen anderen Ortes schlecht bezahlt werden, ihre Umwelt ausgebeutet wird und letztlich ihre Lebensgrundlagen zerstört werden.

Doch es geht auch anders!!

Der Verein TransFair hat anfang 2003 das erste internationale Gütesiegel für 'fair' gehandelte Produkte vorgestellt. Diese Produkte wurden den Erzeugern zu einem angemessenen Preis abgekauft und nicht von Kindern hergestellt. Zudem stammen sie aus umweltfreundlichen Anbau.

So sieht das TransFair-Sigel aus : [External Image] → TransFair vergibt das Siegel in Deutschland.

Viele Umweltschutzorganisationen sind Mitglied im TransFair.
Die internationale Dachorganisation FLO kontrolliert, dass das Logo hält, was es verspricht.
In zwölf europäischen Ländern + Japan wird das neue Label künftig für mehr Transparenz beim Einkauf sorgen.

TransFair e.V.www.transfair.org + www.fairtrade.net
Tel: 0221-94 20 40-0 + Fax: -40 + eMail: mailto:info@transfair.org

FLO International ( FLO = Fairtrade Labelling Organisations ) [External Image]
Post: D - 53113 Bonn, Kaiser-Friedrich-Strasse 13
http://www.fairtrade.net/sites/contact/contact.htm Tel: +49-228-949230 + Fax: +49-228-2421713


Projekt Umwelt Ökonomie

Neue Seiten im Kontext

Mittwoch, 26. September 2007

Eine Ausstellung (Graz, 12.9. bis 14.10.2007) und ein Wiki, die sich mit den Ungerechtigkeiten des Welthandels, besonders unter dem Gesichtspunkt der Globalisierung beschäftigen.